AGB Placement

Leistungsverzeichnis & Allgemeine Geschäftsbedingungen der Aequum-Consulting GmbH
– Bereich Placement/Personalvermittlung

Grundsätze über die Zusammenarbeit mit unseren Mandanten

Die Aequum-Consulting GmbH ist eine spezialisierte Personalberatung.
Wir bieten unseren Mandanten Unterstützung bei der Besetzung von Fachfunktionen und Führungskräften der mittleren bis höheren Ebenen. Zudem bieten wir an, den Verkauf einer Praxis oder mehrerer Praxen zu begleiten und mit unserem Mandanten durchzuführen.

Unser Leistungsspektrum umfasst:
Personalbesetzung & Praxisnachbesetzungen & Direktansprache & Beratung

1. Grundlage unserer Tätigkeit

Die Basis der Zusammenarbeit mit unseren Mandanten ist neben den fachlichen Aspekten eine enge Vertrauensgrundlage. Uns im Laufe der Zusammenarbeit anvertraute Daten, Informationen und Unterlagen unterliegen strengster Vertraulichkeit, welche genauer in unserer Datenschutzerklärung definiert ist. Dies gilt auch über das Beauftragungsmandat hinaus. Die Aequum-Consulting GmbH versteht sich als Repräsentant seiner beauftragenden Mandanten. Im Umgang mit Kandidaten nehmen wir Rücksicht auf deren Bedürfnisse nach Professionalität und Vertrauen. Die Aequum-Consulting GmbH wird nur Mandate übernehmen, die im Sinne unserer Mandanten zu einem optimalen Ergebnis führen.

2. Relevante Meilensteine und Leistungsmerkmale

Nach der Auftragserklärung in Form eines telefonischen Briefings oder, wenn gewünscht, auch eines persönlichen Briefings vor Ort beim Mandanten, beginnt der Suchprozess, wobei unser Ziel ein schnellstmögliches und passgenaues Besetzungsverfahren ist.

Zusätzlich zum allgemeinen Prozess der schnellstmöglichen Kandidatensuche aus unserem Netzwerk bzw. unserer Datenbank bieten wir optional die Erstellung und Schaltung von  Anzeigen unter dem Template von Aequum-Consulting oder auch die Direktansprache über verschiedene Kanäle durch unsere Berater an.

Der Auswahlprozess im Anschluss beinhaltet die Führung von telefonischen Vorinterviews,  sowie die Führung von persönlichen Interviewgesprächen.  Als Ergebnis erfolgt die Präsentation der bestqualifizierten Kandidaten beim Mandanten.

Die Aequum-Consulting bietet den Mandanten dabei folgende Leistungsmodelle an:

1.) Raten-Modell
Wir führen für unsere Mandanten die Suche nach Kandidaten für die zuvor festgelegte Vakanz durch. Dies impliziert die Führung von Interviews und die ausführliche Berichterstattung bezüglich angesprochener Kandidaten. Nach einer ersten Rate (50%) bei der Auftragsvergabe erhalten wir unser verbleibendes Honorar nach der erfolgreichen Platzierung des Kandidaten.

2.) Drittel-Regelung
Wir führen für unsere Mandanten die Suche nach Kandidaten für die zuvor festgelegte Vakanz durch. Dies impliziert die Führung von persönlichen Interviews und die ausführliche Berichterstattung bezüglich angesprochener Kandidaten sowie ein wöchentliches schriftliches Reporting. Hinzu kommt die Begleitung der persönlichen Vorstellungsgespräche beim Kunden vor Ort. Die erste Rate erfolgt bei der Auftragsvergabe, die zweite Rate bei der schriftlichen Präsentation eines oder mehrerer qualifizierter Kandidaten. Unser verbleibendes Honorar erhalten wir nach der erfolgreichen Platzierung des Kandidaten.

3.) Tagessatz-Modell
Wir führen im Rahmen speziellerer Anfragen Beratungs- und Personaldienstleistungen nach Ihren Wünschen durch und berechnen dabei unseren Tagessatz. Das Tagessatzmodell eignet sich insbesondere für Fälle, in denen wir Ihre Recruitmentprozesse ganz oder teilweise begleiten sowie Ihnen beratend in Personalfragen vor Ort zur Verfügung stehen. Bei Bedarf stellen wir Ihnen einen unserer Berater vor Ort als Interim Recruiter zur Verfügung, damit Sie schnellstmöglich zum Ergebnis kommen.

3. Honorar- und Preisstruktur

3.1 Personalbesetzung & Direktansprache

Wir arbeiten stets auf Basis vereinbarter Honorare. Das Beratungshonorar beträgt 30% (Pilotprojekt) der für das erste Jahr vorgesehenen Bruttojahresbezüge (Fixgehalt zzgl. Boni, Zulagen und Benefits = Bruttojahreszielgehalt (BJZG)) des durch uns vermittelten Kandidaten. Einen Firmenwagen berechnen wir pauschal mit 8.000,- €.

Wir bieten folgende Honorarmodelle:

1.) 30% des BJZG, davon mindestens ein Drittel des BJZG als 1. Rate (Retainer) bei Auftragsvergabe und die restlichen zwei Drittel als 2. Rate bei Unterschrift des Kandidaten.

2.) 30% des BJZG in Drittel-Regelung, in folgender Ratenstruktur:
1. Rate in Höhe von einem Drittel bei Auftragsstart – 2. Rate in Höhe von einem Drittel bei der Präsentation eines oder mehrerer qualifizierter Kandidaten – 3. und finale Rate in Höhe von einem Drittel bei Unterschrift des Kandidaten.

3.) Der Tagessatz beträgt nach Vereinbarung 1.750,- €.
Werden im Rahmen eines Mandats weitere Personen unter Vertrag genommen, beträgt unser Honorar mindestens 27% der für das erste Jahr vorgesehenen Bruttojahreszielbezüge.

3.2 Kandidatenempfehlung / proaktive Kontaktaufnahme

Kommt es bezüglich eines durch Aequum-Consulting initiativ präsentierten oder seitens des Unternehmens angefragten Kandidaten zu einem Beschäftigungsverhältnis, beträgt unser Honorar 30% der für das erste Jahr vorgesehenen Bruttojahreszielbezüge.

3.3 Anzeigenschaltung

Für das Verfassen und Schalten AGG-konformer Anzeigen in den führenden Onlinestellenbörsen (z.B. StepStone, Indeed, u.Ä.) inklusive aller administrativen Schritte berechnen wir 1.500,- € zzgl. Mehrwertsteuer.

3.4 Reisekosten

Reisekosten eines Kandidaten zu Gesprächen bei unseren Mandanten sind direkt zwischen diesen beiden zu verrechnen. Sofern nicht anders schriftlich vorab vereinbart, wird eine Verrechnung der Reisekosten unserer Kandidaten vorausgesetzt. Reisekosten eines Beraters zu Gesprächen und Terminen bei Mandanten oder zu Interviews mit Kandidaten, die im Rahmen einer konkreten Beauftragung anfallen und im Vorfeld abgesprochen sind, werden dem Mandanten ohne Aufschlag in Rechnung gestellt. Diese berechnen sich wie folgt: Mit dem PKW berechnen wir 0,30 € je zurückgelegtem Entfernungskilometer; Bahnfahrten (2. Klasse) und Flugreisen (Economy) sowie Taxikosten und, falls notwendig, Übernachtungskosten wie beispielsweise Hotelkosten, werden 1:1 übernommen. Selbstverständlich stellen wir Ihnen transparent unsere Rechnungen zu den jeweiligen Auslagen zur Verfügung.

4. Garantie

Auftrag auf Erfolgsbasis:

Sollte ein platzierter Kandidat innerhalb von zwei Monaten wegen fehlender fachlicher Eignung aus dem Unternehmen ausscheiden und unser Mandant dieses anhand sachlich-objektiver Kriterien nachweisen oder der Kandidat selbst das Arbeitsverhältnis beenden, wird Aequum-Consulting ohne Honorar bis zu maximal sechs Monaten tätig um die Stelle nachzubesetzen, sofern der Mandant hiermit einverstanden ist.

Auftrag mit Vorabzahlung (Drittel-Regelung):

Sollte ein platzierter Kandidat innerhalb der vertraglich vereinbarten Probezeit wegen fehlender fachlicher Eignung aus dem Unternehmen ausscheiden und unser Mandant dieses anhand sachlich-objektiver Kriterien nachweisen oder der Kandidat selbst das Arbeitsverhältnis beenden, wird Die Aequum-Consulting GmbH ohne Honorar bis zu maximal sechs Monaten tätig, um die Stelle nachzubesetzen, sofern der Mandant hiermit einverstanden ist.

Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Dienstvertrags- und des Deliktrechts mit der Maßgabe, dass im Rahmen des Dienstvertragsrechts die Haftung für einfache Fahrlässigkeit einschließlich der Erfüllungsgehilfen dann ausgeschlossen ist, wenn Kardinalpflichten nicht tangiert sind. Kardinalpflichten sind solche sich aus der Natur des Vertrages ergebende Pflichten, bei deren Einschränkung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet würde, weil sie die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen, mit der Folge, dass der Mandant deshalb auf deren Erfüllung durch Aequum-Consulting vertraut und vertrauen darf.

5. Mandantenschutz

Wir sichern unseren Mandanten zu, sowohl platzierte Kandidaten wie auch sonstige Mitarbeiter binnen einer Zwölfmonatsfrist nach Zuteilung des letzten Mandats nicht aktiv anzusprechen. Dies gilt nicht bei Vermittlung von seitens Aequum-Consulting GmbH proaktiv angebotenem Personal.

6. Pflichten des Mandanten

 

1.) Informationspflichten
Unser Mandant stellt uns zu Beginn des Auftrags alle für uns notwendigen Informationen zur erfolgreichen Abwicklung des Suchmandates zur Verfügung. Ein entsprechendes Formular über die notwendigen Informationen erhält unser Mandant von seinem Ansprechpartner in unserem Hause nach der Beauftragung sowie, bei Bedarf, auf Anfrage. Unser Mandant gibt regelmäßig und spätestens nach zwei Wochen dem Ansprechpartner in unserem Hause ein ausführliches und transparentes Feedback zu übersendeten Kandidatenprofilen und möglichen Änderungen im Suchprozess. Zudem ist die unaufgeforderte und unverzügliche Mitteilung geänderter Informationen eine Selbstverständlichkeit. Eine signifikante Änderung an dem uns mitgeteilten Suchprofil hat die Abrechnung zum Stichtag und einen neuen Suchauftrag zur Folge.

2.) Datenschutz und Integrität

Unsere Kandidaten erwarten von uns als seriöses Beratungsunternehmen zu jedem Zeitpunkt die Einhaltung der DSGVO und des BDSG sowie die Auskunftsmöglichkeit, in welchem Rahmen ihre Daten weitergegeben werden. Um dies sicherzustellen, bedarf die Verarbeitung der von uns zur Verfügung gestellten Bewerberdaten in jeglicher Form, insbesondere hinsichtlich der Kontaktaufnahme mit der vorgestellten Person, der Einstellung sowie der Weitergabe und Speicherung der Daten, der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch Aequum-Consulting. Diese erhalten Sie im einfachsten Fall durch eine kurze Nachricht (E-Mail) an den jeweiligen Ansprechpartner in unserem Hause. Des Weiteren untersagen wir ausdrücklich die Weitergabe der Daten an Dritte sowie an nicht am spezifischen Bewerbungsprozess beteiligte Personen innerhalb Ihres Unternehmens und verweisen in diesem Sinne auf den geltenden Datenschutz. Auch unsere Mandanten sind im Rahmen der Zusammenarbeit verpflichtet, alle rechtlichen Rahmenbedingungen hinsichtlich des Schutzes der Kandidatendaten einzuhalten. Ein Zuwiderhandeln führt zu sofortiger Beendigung der Zusammenarbeit sowie zu sofortiger Abrechnung zum Stichtag in Höhe des vereinbarten Honorars, unabhängig von einer erfolgreichen Besetzung.

3.) Löschung der Kandidatendaten

Wir sagen unseren Kandidaten im Rahmen der Zusammenarbeit eine Löschung ihrer Bewerberdaten bei unseren Mandanten spätestens nach drei Monaten nach Beendigung des spezifischen Bewerbungsprozesses zu. Aus diesem Grund sind unsere Mandaten verpflichtet, die Bewerberdaten, welche von uns im Rahmen der Zusammenarbeit übersendet wurden, sowie die in Eigenleistung erhobenen weiteren internen Daten spätestens nach drei Monaten nach Beendigung des spezifischen Bewerbungsprozesses vollständig zu löschen und dies dem Bewerber selbstständig mitzuteilen. Auf Wunsch übernehmen wir die Mitteilung der erfolgten Löschung aller Daten für unsere Mandanten. Ein Zuwiderhandeln führt zu sofortiger Beendigung der Zusammenarbeit sowie zu sofortiger Abrechnung zum Stichtag in Höhe des vereinbarten Honorars, unabhängig von einer erfolgreichen Besetzung.

7. Gerichtsstand

Bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und für öffentlich-rechtliche Sondervermögen gilt deutsches Recht, Gerichtsstand ist Burgdorf (Region Hannover).

8. Salvatorische Klausel

Falls Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein sollten oder dieser Vertrag Lücken enthält, wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages nicht berührt. Anstelle einer unwirksamen Bestimmung tritt Gesetzesrecht in Kraft. Im Falle von Lücken, die nicht über das Gesetz zu schließen sind, wird der Vertrag ergänzend danach ausgelegt, was die Parteien bei angemessener Abwägung ihrer Interessen nach Treu und Glauben als redliche Vertragspartner vereinbart hätten, wenn sie an den nicht geregelten Fall gedacht hätten. Unser Standpunkt Jede Beauftragung dient dem Aufbau und dem Erhalt einer auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit ausgerichteten Mandantenbeziehung. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Mandanten ist das Ziel. Vertrauen nach allen Seiten, Mandant und Kandidat, gewährleistet den Ruf unseres Angebots.

Stand: 01/2020